🔅 Mit ZOE Solar bis zu 200.000 € sparen! Mehr Erfahren & Ersparnis sichern 🔅

Photovoltaik-Förderungen 2023/2024 für Deutschland

Die Investition in Photovoltaik (PV) ist ein entscheidender Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft. Deutschland, als Vorreiter im Bereich erneuerbarer Energien, bietet eine Reihe von Förderprogrammen, um den Übergang zu sauberer Energie zu erleichtern. In diesem Artikel werden wir die verschiedenen verfügbaren Fördermöglichkeiten detailliert untersuchen und aufzeigen, wie Sie von diesen profitieren können.

Staatliche Förderungen im Überblick

Einspeisevergütung gemäß EEG

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist das Rückgrat der PV-Förderung in Deutschland. Es sieht vor, dass jeder, der Solarstrom produziert und in das öffentliche Netz einspeist, eine Vergütung erhält. Diese Vergütung wird für einen Zeitraum von 20 Jahren gewährt. Die aktuellen Sätze, gültig ab Dezember 2023, sind wie folgt:

  • Anlagen bis 10 kWp: 8,60 Cent/kWh
  • Anlagen bis 40 kWp: 7,50 Cent/kWh
  • Anlagen über 40 kWp: 6,20 Cent/kWh

Diese Sätze gelten bis zu einer nächsten Überprüfung, voraussichtlich im Jahr 2024.

KfW-Förderprogramm 270

Das KfW-Programm 270 unterstützt den Kauf und die Installation von PV-Anlagen und bietet günstige Finanzierungsmöglichkeiten. Es ist besonders attraktiv für Privatpersonen und kann mit anderen Förderprogrammen kombiniert werden.

Regionale und Kommunale Förderungen

Förderung von Stromspeichern und Wallboxen

Viele Bundesländer bieten zusätzliche Zuschüsse für die Installation von Stromspeichern. Diese Förderungen variieren je nach Bundesland und sind oft an den Kauf einer PV-Anlage geknüpft. Zusätzlich unterstützen einige Bundesländer den Erwerb von Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Lokale Initiativen und Zuschüsse

Es ist ratsam, sich bei lokalen Energieversorgern und Stadt- oder Gemeindeverwaltungen über spezifische Förderungen zu informieren. Diese können zusätzliche finanzielle Unterstützung bieten und sind oft weniger bekannt.

Empfehlungen für Antragsteller

Sorgfältige Planung und Beratung

Bevor Sie in eine PV-Anlage investieren, sollten Sie eine umfassende Beratung in Anspruch nehmen. Dies hilft Ihnen, die für Sie optimalen Förderungen zu identifizieren und den Antragsprozess erfolgreich zu durchlaufen.

Kontinuierliche Marktbeobachtung

Förderprogramme können sich ändern. Es ist daher wichtig, aktuelle Entwicklungen im Auge zu behalten, um keine neuen Fördermöglichkeiten zu verpassen.

Nutzung von Förderdatenbanken

Die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie bietet eine umfangreiche Übersicht über aktuelle Förderprogramme und sollte regelmäßig konsultiert werden.

Fazit

Die Förderung von Photovoltaikanlagen in Deutschland ist vielfältig und bietet sowohl privaten als auch gewerblichen Anlegern attraktive Möglichkeiten. Eine sorgfältige Planung und das Einholen von Fachberatung sind essenziell, um das volle Potenzial dieser Förderungen auszuschöpfen.

Checken Sie Ihr Solarpotential

Gratis Solar-Check