☼ NUR IM MÄRZ 2024 ☼ 6,8 kWp PV-Anlage ab 5.500 Euro ☼ 100% kostenloses Angebot sichern

Photovoltaik-Technologie in Deutschland

Der Nutzen der Photovoltaik-Technologie in Deutschland

In Deutschland ist der Einsatz von Photovoltaik-Technologien (PV) zu einem integralen Bestandteil des Energiesektors geworden. Die Vorteile von Photovoltaik (PV), einer Technologie, mit der wir Sonnenenergie direkt in Elektrizität umwandeln können, sind viele. Die Energie, die durch diese Technologie erzeugt wird, kann entweder für den Eigenbedarf genutzt oder ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

Die Rolle der Einspeisung

Die Einspeisung von überschüssigem Solarstrom in das Netz ist ein zentraler Aspekt der Energiewende. Wer seinen selbst produzierten PV-Strom nicht vollständig selbst verbraucht, hat die Möglichkeit, diesen in das öffentliche Netz einzuspeisen. So kann er den Verbrauch anderer Haushalte decken und dabei von Einspeisevergütungen profitieren. Es gibt zwei Arten der Einspeisung: die Überschusseinspeisung, bei der nur der überschüssige Strom ins Netz eingespeist wird, und die Volleinspeisung, bei der die gesamte produzierte Energie abgegeben wird.

Einspeisevergütung und staatliche Förderung

Die für diese Einspeisungen gewährten Vergütungen sind staatlich geregelt und garantieren ein festes Einkommen aus Ihrer PV-Anlage über einen Zeitraum von 20 Jahren. Aktuell erhalten Sie für jede Kilowattstunde Strom, die Sie vollständig ins Netz einspeisen, 13 Cent. Bei der Überschusseinspeisung beträgt die Vergütung 8,20 Cent pro Kilowattstunde. Diese Werte gelten, unter Vorbehalt gesetzlicher Änderungen, für Anlagen bis zu einer Größe von 10 Kilowatt Peak (kWp), die bis Ende Januar 2024 installiert werden.

Die schrittweise Reduzierung der Förderung

Allerdings sollten Sie beachten, dass die staatliche Förderung für den in das Netz eingespeisten Strom alle sechs Monate um 1 Prozent gesenkt wird. Diese Regelung zielt darauf ab, die Rentabilität der Solaranlagen langfristig zu gewährleisten. Das bedeutet, bei Inbetriebnahme einer PV-Anlage zwischen den Stichtagen 1. Februar und 31. Juli 2024 beträgt die garantierte Vergütung nur noch 12,87 Cent für die Volleinspeisung und 8,11 Cent für die Überschusseinspeisung pro Kilowattstunde, vorausgesetzt, Ihre Anlage hat eine Leistung von bis zu 10 kWp.

Schlussfolgerung

Die Technologie der Photovoltaik ermöglicht es uns also, einen aktiven Beitrag zur Energiewende zu leisten und gleichzeitig von den wirtschaftlichen Vorteilen zu profitieren, seien es die staatlichen Förderungen oder die Einspeisung der überschüssigen Energie. Dennoch ist es wichtig, sich über die laufenden Änderungen bei den Einspeisevergütungen und staatlichen Förderungen zu informieren, um den größtmöglichen Nutzen aus der eigenen Anlage ziehen zu können. Die Unterstützung durch Experten auf diesem Gebiet kann hierbei von großem Nutzen sein.
Quelle: https://www.chip.de/news/Datum-entscheidet-ueber-Foerderhoehe-1-Prozent-Senkung-bei-PV-Anlagen-greift_185125303.html

Checken Sie Ihr Solarpotential

Gratis Solar-Check