☼ NUR IM MÄRZ 2024 ☼ 6,8 kWp PV-Anlage ab 5.500 Euro ☼ 100% kostenloses Angebot sichern

Sonnenstrom als sozialen Betätigungsfeld

Sonnenstrom als soziales Betätigungsfeld: Leipziger Gesprächsrunde beleuchtet Potenzial

Am 14. Februar 2024 trifft sich Leipzig im Budde-Haus, um Antworten auf eine wichtige Frage zu finden: Wie sozial ist Sonnenstrom, und wie sozial könnte er sogar sein? Unter der Leitung von Heiko Schwarzburger, Chefredakteur des Fachmagazins photovoltaik, diskutieren die Experten der Bürgerenergiegenossenschaft Taucha, Berndt Bauer und Fridtjof Erbs, über diese Thematik.

Die soziale Dimension von Solarenergie

Im Zentrum der Diskussion wird die facettenreiche soziale Frage stehen. Die Bürgerenergiegenossenschaft Taucha verfügt über bedeutende Erfahrung in der Installation selbstgebauter Anlagen und der Durchführung sozialer Projekte. Ihre Einsichten in diese Thematik versprechen eine anregende und informative Diskussion.

Chancen für die Mieterstadt Leipzig

Besonderer Blickpunkt der Veranstaltung ist die Situation in einer Mieterstadt wie Leipzig. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden über die Möglichkeiten und Chancen diskutieren, die Sonnenstrom für die Bewohner einer solchen Stadt bietet. Dabei wird es auch um den Selbstbau von Photovoltaikanlagen und die Installation mit Eigenbeteiligung gehen.

Veranstaltungsübersicht

Die Veranstaltung trägt den Titel "Sonnenstrom für alle oder nur für Reiche?” und findet am 14. Februar 2024, ab 19 Uhr, im Budde-Haus statt. Das Budde-Haus befindet sich in der Lützowstraße 19, 04157 Leipzig. Der Eintritt ist frei.

Buddes Villa: Treffpunkt für Energiewende-Enthusiasten

Die Budde-Villa in Leipzig-Gohlis ist nicht nur der Veranstaltungsort, sondern bietet auch eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen an. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, die Bürgerinnen und Bürger Leipzigs zur aktiven Gestaltung der Energiewende zu ermutigen und nützliche Informationen auszutauschen. Die Verantwortlichen sind das Budde-Haus und das Fachmedium photovoltaik, vertreten durch Chefredakteur Heiko Schwarzburger.

Resümee

Diese Veranstaltung bietet die einmalige Gelegenheit, tief in die Thematik der Solarenergie und ihrer sozialen Dimension einzutauchen. Unter der kompetenten Leitung von Heiko Schwarzburger werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Erkenntnisse und Anregungen für die Gestaltung der Energiewende auf lokaler Ebene sammeln können. Die Diskussionen versprechen, sowohl informativ als auch kontrovers zu sein, und dienen dem Ziel, die Bürgerinnen und Bürger zur aktiven Beteiligung an der Gestaltung ihrer Energiezukunft zu ermutigen.


Quelle: https://www.photovoltaik.eu/foerderung/treffpunkt-sonnenbuerger-sonnenstrom-fuer-alle-oder-nur-fuer-reiche

Checken Sie Ihr Solarpotential

Gratis Solar-Check